Der Bedarf, Kunst im eigenen Atelier zu präsentieren, ist sehr groß – und in Neukölln ist die Dichte der künstlerischen Arbeitsräume zudem besonders hoch. Doch nach dem Auslaufen der Finanzierung von „Neuköllner Produktion“, dem Atelierwochenende im Kontext des Neuköllner Kunstpreises, gibt es im Bezirk nur im freien Programm der 48hNK die Möglichkeit, gemeinsam Ateliers zu öffnen. 

So haben sich Ende 2018 erste Künstler*innen zu einer Interessengemeinschaft zusammengeschlossen, um ein neues Atelierwochenende für Neuköllner Künstler*innen in Trägerschaft des WerkStadt e.V. zu begründen. 

Neues Format

Ein ganzes Wochenende für Neuköllner Künstler*innen:

Offene Ateliers Neukölln 15. bis 17. November 2019

Freitag, 15.11.2019

Zum Auftakt: Eröffnung einer gemeinsamen Gruppen-Ausstellung mit je einer Arbeit aller beteiligten Künstler*innen 

Samstag, 16.11.2019, 14  - 20 Uhr – Sonntag, 17.11.2019, 12 - 18 Uhr

 

Die Anmeldung ist an dieser Stelle ab sofort möglich

 

Offene Türen der Neuköllner Ateliers: Künstler*innen zeigen ihre Arbeiten und Produktionsstätten

Bei dem Event am Freitag können sich einerseits Künstler*innen untereinander kennenlernen und vernetzen. Andererseits können sich potenzielle Besucher*innen der Ateliers einen Überblick verschaffen und ausgehend von Arbeiten, die ihnen gefallen, gezielt Produktionsorte am Samstag und Sonntag aufsuchen.

Die Initiierung von Offene Ateliers Neukölln 2019 wird vom Fachbereich Kultur / Dezentrale Kulturarbeit gefördert.

Bildergebnis für logo fachbereich kultur neukölln